Titandioxid O

Ab 2,90  inkl. MwSt.

58,00  / 1000 g

50 g

Lieferzeit: 3–5 Werktage

Titandioxid O ist ein Weißpigment hoher Reinheit mit stark ausgeprägter Deckkraft und feiner Partikelgröße. Dieser Typ zeigt eine gute Dispergierbarkeit in Öl und eignet sich daher insbesondere für den Einsatz in Lippenstiften, Cremerouge, Creme-Concealern und anderen fettbasierten kosmetischen Produkten. Es ist jedoch –wie Titandioxid W – genauso in Puderprodukten einsetzbar. Mit farbigen Pigmenten wie Eisenoxiden, Ultramarinblau und -violett, Manganviolett, Chromoxid Grün und farbigen Micas lassen sich beliebige Farbtöne bis hin zu Pastelltönen mischen.

INCI
Titanium Dioxide (C.I. 77891)
Partikelgröße
1–3 µm (nicht nano)  
Funktion
erhöht die Deckkraft eines Produkts, hellt Farbnuancen auf, ideal zur Herstellung von Hauttönen und Pastellfarben
Herkunft
Europa
Einsatzkonzentration
  • Mineral Foundation: bis 25 %
  • Powder Foundation: 5–20 %
  • Make-Up (Emulsion): 3–10 %
  • Gesichtspuder: 1–8 %
  • Eyeshadow, Blush: 1–3 %
  • Emulsionen: 3–7 %
  • Seife: ½ – 1 TL pro 500 g Seifenleim

→ Weitere Informationen zum Produkt

Titandioxid, Typ »O« (öldispergierbar)
Titandioxid O Ab 2,90  inkl. MwSt.

Titandioxid O ist ein europäisches Markenpigment in geprüfter, kosmetischer Qualität. Es entspricht den behördlichen Reinheitsanforderungen der EU für den Einsatz in kosmetischen Mitteln und ist ohne Einschränkung für alle kosmetischen Produkte zugelassen. Für dieses Produkt wurden weder Tierversuche durchgeführt noch in Auftrag gegeben.

Titandioxide werden u. a. im Hinblick auf ihr relatives Streuvermögen (engl. »relative scattering power«) kategorisiert. Dieser Wert (im Vergleich zu einem gesetzten Referenzwert 100) kennzeichnet ihr Aufhell- und Deckvermögen: Je höher die Zahl, desto stärker deckt das Pigment. Titandioxid O ist ein umbeschichtetes, pures Anatas-Pigment und hat ein relatives Streuvermögen von ca. 120. Seine Deckkraft ist demnach hoch ausgeprägt.

Die aktuelle Diskussion um Titandioxid in den Medien

Titandioxid wird aktuell sehr kritisch diskutiert. Im Fokus steht insbesondere nanoskaliges Titandioxid und seine innerliche Einnahme sowie eine Verwendung in Anwendungsformen, die eine Inhalation begünstigen, insbesondere in Aerosolen und Pudern. Die Untersuchungen, auf die sich das Scientific Committee on Consumer Safety stürzt, werden jedoch selbst teilweise infrage gestellt, da die Datenlage u. a. nur auf einer bestimmte Form von Titandioxid basiert (ein gecoatetes Anatas-Pigment) und keine realen Anwendungssituationen untersucht wurden. Tatsächlich kann ein Einatmen kleiner Partikel (gleich ob Pigmente, Feinstaub oder Mehlpartikel) lungengängig sein. Ich empfehle aus diesem Grund grundsätzlich, bei der Verarbeitung von Pigmenten Handschuhe und eine Gesichtsmaske zu tragen.

Nach aktuellem Stand gilt nicht nanoskaliges Titandioxid wie Titandioxid O in seiner Verwendung als Kosmetikpigment in üblichen Einsatzkonzentrationen als unbedenklich. Als reines Pigment verwendet werden Einsatzkonzentrationen von bis zu 25 % in typischen Make-Up-Produkten durch das Scientific Committee on Consumer Safety als sicher angesehen (Quelle):

The safety assessment has shown that the use of pigmentary TiO2 in loose powder up to a maximum concentration of 25% in a typical face make-up application is safe for the general consumer.

Die in Perlglanzpigmenten als Coating eingesetzten Mengen an Titandioxid werden nicht als kritisch betrachtet, »because of the composite nature of such materials, of which TiO2 is only a minor constituent«. Mein Rat ist: Tragen Sie Mineral Foundation und Gesichtspuder mit einem qualitativ hochwertigen Pinsel auf, der die Pigmente zuverlässig hält und gezielt abgibt. Applizieren Sie die Produkte mit ruhigen Bewegungen und minimieren Sie damit die Staubbildung.

Hinweise zur Verarbeitung von Titandioxid O

Puder, Mineral/Powder Foundation, Eyeshadow, Blush: Titandioxid muss sorgfältig verrieben werden, da es leicht Agglomerate bildet. Mischen Sie daher erst alle Weißpigmente (Titandioxid, Zinkoxid, Magnesiumstearat usw.) sowie – je nach Formulierung – Eisen- und andere Oxide, Ultramarine und Manganviolett sorgfältig in einer elektrischen Kaffeemühle, bis alle Pigmente homogen und klümpchenfrei vorliegen.

Fügen Sie anschließend auf Wunsch Mica, Perlglanzpigmente, Pigmente der Mica-Matte-Reihe und funktionelle Filler hinzu. Optimal ist, sie durch einfaches Rühren unterzumischen, um die feine Beschichtung eines Teils dieser Pigmente nicht zu zerstören. Alternativ ist es auch möglich, sie in einer elektrischen Kaffeemühle in wenigen kurzen Intervallen von ca. 5–10 Sekunden einzuarbeiten.

Emulsionen, Seife: Dispergieren Sie Titandioxid O in ein wenig Öl (alternativ funktioniert auch Wasser), bis es homogen verteilt ist. Verarbeiten Sie es anschließend weiter.

Details zum Produkt

Gewicht 74 g
Größe 70 × 70 × 40 mm
Herkunft: Treffen Sie eine Auswahl.

EU

INCI: Treffen Sie eine Auswahl.

Titanium Dioxide (C.I. 77891)

Modifikation: Treffen Sie eine Auswahl.

Anatas

Partikelgröße: Treffen Sie eine Auswahl.

1–3 µm (nicht nano)

Deckkraft: Treffen Sie eine Auswahl.

Sehr hohe Deckkraft

Relatives Streuvermögen: Treffen Sie eine Auswahl.

120

Glanz: Treffen Sie eine Auswahl.

Kein Glanz

Löslichkeit: Treffen Sie eine Auswahl.

In Öl und Wasser unlöslich, jedoch dispergierbar

Lagerung: Treffen Sie eine Auswahl.

Trocken, lichtgeschützt und gut verschlossen bei Zimmertemperatur

Anwendungsbereich: Treffen Sie eine Auswahl.

1 (für alle Anwendungen ohne Ausnahme zugelassen)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Produktdatenblatt (TDS) für »Titandioxid O«

Download / Ansicht