Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Die folgenden Fragen sind sehr typische, und ich habe Sie zusammengestellt, um möglichst viele Unsicherheiten im Vorfeld begegnen und – so hoffe ich – ausräumen zu können. Scheuen Sie sich nicht, mit mir Kontakt aufzunehmen, wenn Sie eine persönliche Frage haben, die hier nicht beantwortet wird. Soweit es mir möglich ist, werden wir Lösungen finden.

Welche Vorteile hat das Anlegen eines Kundenkontos?

Als registrierter Kunde profitieren Sie von verschiedenen Vorteilen:

  • Bei Bestellungen müssen Sie nach der Registrierung keine persönlichen Daten mehr eingeben und können Folgebestellungen komfortabler abschließen.
  • Sie haben in Ihrem Account einen Überblick über den Status Ihrer aktuellen und Ihrer abgeschlossenen Bestellungen.
  • Als Kundin/Kunde mit Kundenkonto können Sie mein eBook »Naturkosmetik selbst gemacht. Das Einsteigerbuch« und andere digitale Daten im Downladbereich Ihres Kundenkontos herunterladen.

Warum gibt es einen Mindestbestellwert?

Jede Bestellung erfordert einen gewissen logistischen Aufwand. Bei Kleinbestellungen ist dieser, gemessen am Warenwert, unverhältnismäßig groß. Manche Shops berechnen aus diesem Grund einen Kleinmengenzuschlag. Ich habe mich für einen Mindestbestellwert von 8,99 Euro Warenwert entschieden, den ich als fairen Kompromiss wahrnehme. Dieser Wert ist so gesetzt, dass Sie das E-Book separat kaufen können.

Warum kann ich jeweils nur ein Buch pro Titel kaufen?

Meine Bücher sind als Hardcover gebunden und wiegen beide jeweils über 1 kg. Dies macht einen günstigen Buchversand unmöglich. Daher habe ich den Bezug auf jeweils 1 Exemplar begrenzt – das dürfte die Ansprüche meiner Privatkunden abdecken. Wenn Sie – aus welchem Grund auch immer – mehrere Exemplare pro Titel benötigen, bitte ich Sie, diese über den Buchhandel zu bestellen.

Ich lebe vegan – wird in den Seminaren darauf Rücksicht genommen?

Die meisten naturkosmetischen Rohstoffe (Pflanzenöle, -buttern, -wachse, -extrakte, Hydrolate) sind per se pflanzlichen Ursprungs. Es gibt tatsächlich nur wenige Kosmetikrohstoffe in unseren bewährten Shops, die explizit tierischen Ursprungs sind, z. B. Lanolin, Bienenwachs oder Seidenpulver. In meinen Seminaren arbeite ich entweder nicht mit diesen Substanzen oder ich habe gezielt alternative Formulierungen und Rohstoffe parat.

Inwiefern jedoch der ein oder andere Rohstoff durch seine Herstellung nicht völlig vegan ist, kann ich nicht sicher beurteilen und daher diesbezüglich keine verbindlichen Aussagen machen. Es gibt z. B. Rohstoffe, die durch Mikroorganismen produziert werden; Xanthan Gum gehört dazu. Ein anderes Beispiel ist der naturkosmetische Konservierungsstoff Leucidal Liquid SF (INCI: Lactobacillus Ferment). Er wirkt durch von Milchsäurebakterien produzierte Peptide.

Daher bleibt es Ihre persönliche, eigenverantwortliche Entscheidung, welche Rohstoffe Sie verwenden möchten. Ich habe Respekt vor Ihrer Entscheidung und bemühe mich in der Konzeption der Formulierungen und in der Auswahl der Rohstoffe, bevorzugt solche anzubieten, die pflanzlichen Ursprungs sind bzw. Alternativen bereitzuhalten. Bitte verstehen Sie mich, wenn ich im Einzelfall keine verbindliche Aussage über den veganen Status eines Rohstoffs treffen kann, zumal die Kriterien zur Einordnung eines Rohstoffs als vegan auch unter Veganern kontrovers diskutiert werden.

An wen richten sich Praxisseminare?

Das Praxisseminar für Einsteiger ist ideal für privat Interessierte ohne oder mit geringen Vorkenntnissen. Ziel ist, die Basistechniken der Herstellung zu lernen und einen Überblick über die Rohstoffvielfalt zu erhalten. Dabei geben vorgegebene Formulierungen bewährter Produkttypen eine gute Orientierung. Ich habe diese so konzipiert, dass sie in einem gewissen Rahmen individualisiert werden können. Prägend bleibt aber hier das Grundkonzept der Anleitung und Hilfestellung.

Das Praxisseminar für Fortgeschrittene spricht Privatpersonen mit Erfahrung an, es ist jedoch auch für Aromapraktiker oder PTA interessant, die ein modernes, hautphysiologisch orientiertes Konzept kennenlernen wollen. Hier steht das Experimentieren und die individuelle Rezepturplanung im Vordergrund. In Fortgeschrittenenkursen sind wir Forschende, Entdeckende und Konzipierende.

Das Praxisseminar »Dekorative Kosmetik« steht allen Interessierten offen. Sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene werden dort Gelegenheit finden, nach ihren persönlichen Vorkenntnissen und Zielsetzungen zu arbeiten. Meine Vielfalt an kosmetischen Filler- und Farbpigmenten sowie das vorhandene Equipment ist auch für routinierte Deko-Rührer interessant, die neue Rohstoffe und Herstellungstechniken ausprobieren möchten.

An wen richten sich Tagesseminare?

Tagesseminare sind immer Fachseminare über 8 Stunden und richten sich bevorzugt an Kundinnen und Kunden mit berufsfachlichem Hintergrund (PTA, Kosmetiker/innen, Drogisten, Aromapraktiker, Apotheker). Sie bieten in erster Linie eine komprimierte, fachlich intensive Theorie-Schulung zu einem bestimmten Themengebiet an. Selbstverständlich steht es auch Privatpersonen frei, an einem solchen Seminar teilzunehmen. Sie müssen sich nur bewusst sein, dass die Informationstiefe den Erwartungen einer beruflichen Klientel entspricht.

An wen richten sich individuelle Seminare?

Firmenseminare werden von Kundinnen und Kunden gebucht, die ein berufliches Interesse haben: In Zukunft eigene Produkte für die Kabine im Kosmetikinstitut herstellen, eine Kosmetikserie planen, eine Intensiv-Schulung für Mitarbeiter im Verkauf eines Unternehmens organisieren –  das sind ganz typische Szenarien, in deren Rahmen ich theoretisch und praktisch berate, begleite, anrege. Das Hauptmerkmal ist, dass die Inhalte des Seminars gemeinsam mit Ihnen und individuell für Sie geplant werden – und dass ich zu Ihnen komme.Daher ist der Radius meiner Tätigkeit auf 50 km rund um Leverkusen begrenzt.

Privatseminare richten sich an Menschen mit privatem Interesse: Wenn bis zu 4 Freundinnen Lust haben, etwas Neues kennenzulernen und noch nicht in das gesamte Equipment und in Rohstoffe investieren wollen, lässt sich mit einem Privatseminar das neue Hobby risikolos zu Hause kennenlernen. Ich bringe auf Wunsch alles mit – was genau, wird vorher gemeinsam ausgetüftelt. Übrigens ist so ein Seminar auch ein schönes Geschenk (von dem man u. U. sogar selbst profitiert).

Meine Ressourcen für individuelle Seminare sind begrenzt. Bitte fragen Sie bei Interesse frühzeitig an.

Wie storniere ich ein gebuchtes Praxis- oder Tagesseminar?

Teilen Sie mir Ihren Stornierungswunsch einfach formlos per Mail mit. Bis 28 Tagen vor dem Seminartermin ist gemäß der AGB die Stornierung eines Praxis- oder Tagesseminars kostenfrei möglich, und Sie müssen nichts weiter tun. Die bereits gezahlte Seminargebühr überweise ich Ihnen zeitnah auf das von Ihnen in Ihrer Stornierungsmail angegebene Konto zurück.

Bei einer Stornierung danach fallen für Sie eventuell Kosten an (siehe AGB, Punkt 8.2) – wenn sich für den Seminarplatz kein anderer Interessent finden sollte. Sie können selbst eine Person benennen, die den Platz für Sie übernimmt. Auch ich werde aktiv: Sobald ich Kenntnis von Ihrer Stornierung habe, biete ich den Seminarplatz allen eventuell vorhandenen Interessenten auf der Warteliste an. Die Chancen stehen also gut, dass wir einen Weg finden, der für alle Beteiligten annehmbar ist.

Wie storniere ich ein gebuchtes Firmen- oder Privatseminar?

Auch hier gilt: Teilen Sie mir Ihren Stornierungswunsch formlos per Mail mit. Bei einer Stornierung fallen für Sie, je nach Stornierungszeitpunkt, eventuell Kosten an (siehe AGB, Punkt 8.3).

Mein Wunschseminar ist ausgebucht. Gibt es noch eine Möglichkeit, einen Platz zu erhalten?

Auf Wunsch können Sie sich über dieses Formular in meine Warteliste eintragen. Wenn ein Platz in einem Praxis- oder Tagesseminar frei wird, schalte ich den Platz online wieder frei und  informiere alle für dieses Seminar Vorgemerkten gleichzeitig per Mail, unabhängig vom Datum des Eintrags in die Liste. Jeder kann den Platz ab diesem Zeitpunkt über den Shop buchen. Ich habe schon mehrfach einen Platz sehr kurzfristig neu besetzen können – nutzen Sie die Möglichkeit der Vormerkung!