Eine Woche der Superlative

Impressionen aus dem E-Book von Heike Käser

Eine Woche der Superlative liegt hinter mir: Mit dem höchsten Ansturm an Neukunden seit Start meines kleinen Shops, den kürzesten Nächten, einem sigifikanten Zuwachs an grauen Haaren, mindestens 3 Tafeln Schokolade (70 % Kakao) und einer Flasche italienischen Chianti (in der Woche getrunken, nicht am Wochenende … tztztztz). So kann das nicht weitergehen.

Ich bin gescheitert. :-) Das sage ich offen und ohne Scham. Scheitern ist menschlich, und die Motivation hinter der Entscheidung, die mich scheitern ließ, war eine gute. Insofern kann ich damit gelassen umgehen. Was passiert ist, fragen Sie sich?

Nun, eine (meine!) immense Fehleinschätzung des Interesses an meinem E-Book, das als Service und »Dankeschön« für meine Leser/innen, Seminarteilnehmer/innen, Kundinnen und Kunden gedacht war. Das Bestellvolumen erreichte in den ersten Tagen nach Erscheinen des Buches das eines durchschnittlichen Monats – und mein kleiner, beschaulicher Shop, den ich mit sehr viel Freude nebenberuflich führe, brach unter dem Ansturm regelrecht zusammen. Meine ganze Familie wurde eingespannt, und dennoch musste ich die Neubestellungen mittlerweile zum 2. Mal deaktivieren, einfach um die vorliegenden Bestellungen abzuarbeiten … und um mal wieder eine Mütze Schlaf zu bekommen. ;-)

Am Wochenende schlief ich aus, dachte viel nach, beriet mich mit meiner Familie. Fragte mich realistisch, was ich möchte und wo meine Grenzen sind. Nun: Meine Grenzen sind da, wo ich selbst auf der Strecke bleibe, weil ich anderen etwas schenken möchte. Mein Geschenk war kein strategisches. Ich wollte keinen Umsatz puschen. Mir lag und liegt auch fern, irgend jemandem mit dem E-Book zum Kauf von Produkten zu animieren. Andere mögen das tun. Ich bin nicht »andere«. Ich bin sehr konsequent und seit Jahren »Heike«, und die plant und handelt in der Regel nicht konform zu manch anderen, die Dinge nur unter wirtschaftlichen Aspekten bewerten.

Die Entscheidung, das E-Book – wie zwischenzeitlich auch schon geplant, dann aber wieder verworfen – als Kauf-E-Book anzubieten, ist eine, die es jedem Interessenten ermöglicht, es zu erhalten. Mir ermöglicht sie, meinen Shop weiter zu führen.
Für meine Kundinnen und Kunden im EU-Ausland suche ich nach einer Lösung; ich habe Ideen, muss sie jedoch prüfen.

Eine Bitte habe ich: Respektieren Sie meine Entscheidung. Ich denke, sie ist menschlich nachvollziehbar.

Impressionen aus dem E-Book von Heike Käser

 

Filed under Medien

Ich bin »die Frau hinter Olionatura« und der Rührküche. Seit mehreren Jahren begeistere ich mich für das Herstellen von naturkosmetischen Pflegeprodukten, bemühe mich um neue interessante und sinnvolle Rohstoffe für uns Selbstrührer, entwickle Rezepturen und schreibe – neben Büchern – u. a. in diesem Magazin.

9 Comments

  1. Liebe Heike

    Ich verstehe das voll und ganz. Ich würde das E-Book sofort kaufen. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und tolle Momente und Grüsse dich herzlichst aus der Schweiz.
    Karin

  2. Eliane Zimmermann

    Liebe Heike, du bist super! Ich habe mir schon gedacht, dass es einen Ansturm auf dein Werk geben wird. Alles was du machst, hat Hand und Fuß, und ist darüber hinaus auch noch mega-ästhetisch! Und sowas kostenlos zu erhalten: man wäre ja blöd es nicht zu tun ;-) Vorletztes Wochenende, auf einem Fette-Öle-und-Hydrolate-Seminar in Kreuzlingen (nach langer Zeit mal wieder), habe ich deinen Namen ans Flipchart geschrieben, als warme Empfehlung. Mach‘ weiter so, mach‘ es so wie es dir und deiner Familie gut tut!!!! Danke für deine wertvolle Arbeit. (PS Gestern Abend habe ich um die von dir empfohlenen supersympathischen Webdesigner in NZ gebangt, sie machen keine „fremden“ Sites, haben mir aber eine Adresse in Bonn gegeben, wo ich ohnehin ab und zu bin).

  3. Sehr gute Entscheidung! Das eBook ist auf Fälle gutes Geld wert (es wird trotzdem weggehen wie die warmen Semmeln)! Ich frage mich seit Jahren, wie du das alles nebenberuflich machst. Ich verwende deine Website und Bücher seit Jahren als Referenz und werde nicht müde sie weiterzuempfehlen. Ich hab immer wieder die Erfahrung gemacht, dass Dinge nicht wirklich wertgeschätzt werden, wenn sie gratis sind. Ich finde ein gesunder „Energieaustausch“ für dein investiertes Herzblut darf und soll sein! Man sieht, dass du alles was du machst mit viel LIEBE machst, und das soll auch so bleiben. Das Wichtigste ist sich selbst treu zu bleiben. DANKE für deine unglaublich tolle Arbeit! Mach es so, wie es sich für dich und deine Familie richtig anfühlt!

  4. Heike, Liebes, auf der anderen Seite ist es ja auch toll und irgendwie eine schöne Bestätigung, wenn so ein großer Andrang herrscht!
    Ich finde deine Entscheidung, das E-book jetzt käuflich anzubieten vollkommen gerechtfertigt; es ist ja wirklich ein richtiges kleines Buch geworden und nicht nur für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene ein tolles Werk!
    Ich drücke dich ganz fest und wünsche dir wieder lange, geruhsame Nächte, keinerlei (neue) graue Haare und hoffentlich keine Kopfschmerzen vom Chianti ;)
    Liebe Grüße von ‚down under‘, Judith

  5. LiebeHeike, ich kenn dich zwar noch nicht.
    Die Arbeit mit diesen wertvollen Ingridienzien, ist eine feine Arbeit; und… sie soll dir energie und Freude schenken und dir nicht energie rauben.
    Ich konnte in deinem E-Book blättern und verstand nicht, dass du so etwas Wertvolles NUR schenken willst.
    Ich denke, alle, die daran interessiert sind, sind bereit dir für diesen Arbeits/Zeitaufwand einen energieausgleich zu bezahlen.

    Auch wenn ich dich nicht kenne, pass bitte auf auf dich.

    Herrzlichst
    Ulrike

  6. Hedi.Kissinger

    Liebe Heike, nehmen Sie sich Zeit und entscheiden Sie in Ruhe wie es weitergehen soll. Ich würde sehr gerne für das E-Book bezahlen. Also keine Bange, es werden noch mehr Kunden so denken und handeln !!!
    Ganz herzliche Grüße aus dem Schwabenländle!!

  7. Claudia Kagerer

    Liebe Heike!Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen,Du bist einfach toll!Soviel Kraft,Energie,Zeit und ja,vor allem Herzblut Du in Deine Arbeit investierst,sollten jedem ein paar Euros Wert sein!Du teilst sowieso schon soviel sorgfältig recherchiertes Wissen,Rohstoffportraits und Rezepte mit uns,völlig unentgeltlich!Ich hab mich auch schon oft gefragt,wie Du dass alles zeitlich unter einen Hut kriegst!
    Ich bin Dir sehr dankbar,dass ich schon soviel durch Dich lernen durfte!Danke für olionatura,Deine tollen Bücher und Deine Rührküche-mach weiter so und bleib so wie Du bist!

  8. Ich bin ganz überwältigt all den liebenswerten und verständnisvollen Einträgen hier – herzlichen Dank an alle! Verzeiht, wenn ich nicht einzeln antworte. Im Moment hole ich Atem und bereite alles für nächsten Samstag vor (ich freue mich auf ein Fortgeschrittenen-Seminar und einen schönen, gemeinsamen Tag mit einander), denn da will ich ausgeruht und 100%ig da sein.
    Ab Montag geht der Shop wieder online. :-*

  9. Liebe Heike,
    herzlichen Dank für dieses tolle und wertvolle E- Book, war total überrascht, dass es jetzt schon fertig ist. Die Bilder darin sind superschön! Und dein Fachwissen erst… Du bist für mich die Koryphäe überhaupt! Bin wie viele andere auch immer wieder überrascht wie du das zeitlich alles schaffst. Muss mich jetzt hiermit auch mal bei deiner Familie bedanken, die dich so intensiv unterstützt.
    Freue mich auf ein weiteres Seminar im Dezember bei dir.
    Das mit der Schoki ist doch ganz ok, ist ja schließlich 70 %, die gilt ja als bekanntlich gesund ?. Und so’n Schlückchen Rotwein… ?
    Alles Liebe.
    Ute

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.